Zahnbehandlung im Ausland – so vermeiden Sie ein Desaster

Die Kosten für Zahnbehandlungen in Deutschland sind sehr hoch, deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Patienten nach Ärzten und Arztpraxen im Ausland umschauen.

Doch lohnt sich ein derartiger Aufwand wirklich, wie ist die Qualität der Ärzte und die Hygiene im Ausland? Unter welchen Bedingungen wird dort gearbeitet?

Jeder der in Deutschland krankenversichert ist, hat das Recht auch im EU-Ausland Zahnbehandlungen durchführen zu lassen. Dabei ist es egal, ob man privat oder gesetzlich versichert ist. Das selbe gilt übrigens auch für Behandlungen in der Schweiz und anderen EWR-Staaten
Dennoch gibt es bei jeder Behandlung ein paar Dinge, auf die Sie unbedingt achten sollten.

Worauf ist bei einer Zahnbehandlung im Ausland zu achten?

Zunächst sollten Sie abklären, ob und wie die Kosten der Zahnbehandlung im Ausland durch Ihre Krankenkasse abgedeckt werden. Denn es gelten besondere Regelungen für Zahnersatzbehandlungen im Ausland.

Darüber hinaus empfiehlt es sich die Gesamtkosten vorher auszurechnen. Das bedeutet, dass Sie nicht nur die Kosten für die Behandlung an sich anrechnen müssen, sondern auch für die Anfahrt, eventuelle Aufenthalte im Hotel, die Verpflegung, usw. All das muss in eine objektive Kostenrechnung mit einbezogen werden.

Sollte es der Fall sein, dass etwas nicht ganz so verläuft wie geplant, dann fallen Nachbesserungsarbeiten an. Doch wie können diese aussehen? Müssen Sie erneut hinfahren? Wer übernimmt dann dafür die Kosten? Oder wird in diesem Fall von einem lokalen Zahnarzt ausgeholfen?

Dementsprechend müssen Sie sich darum kümmern, wer die Nachsorge nach der Behandlung übernimmt. Ist dies bei einem deutschen Zahnarzt möglich oder müssen Sie wieder ins Ausland?

Es empfiehlt sich dementsprechend zuvor bei der Krankenkasse anzurufen und diese Fragen vorab zu klären. Fragen Sie auch nach, ob es bereits Kooperationen mit Zahnkliniken im Ausland gegeben hat und wie die Erfahrungen waren, bestenfalls wird Ihnen eine Klinik empfohlen.

Neben den Kosten ist es wichtig einiges über die Klinik und den behandelnden Arzt in Erfahrung zu bringen.
Welche Qualifikation und Erfahrung hat er, welche Materialien werden in der Klinik benutzt. Werden vor allem Standardanwendungen praktiziert? Denn wenn Sie eine besondere Behandlung benötigen, da Sie keinen Standardkieferaufbau haben, dann sollte die Behandlung individuell auf Sie zugeschnitten sein.

Zahnimplantate vom Zahnarzt im Ausland machen lassen

Die Vorteile von Implantaten im Ausland liegen klar auf der Hand, der Preis ist niedrig, es wird eine hohe Qualität versprochen und ein Rund um sorglos Paket, damit auch alles klappt.

Diesbezüglich gibt es so einige Vorurteile und auch viele Missverständnisse. Differenzen bei den Preisen der jeweiligen Behandlung in verschiedenen Ländern, spiegeln die Qualität des Arztes, der Pflege und der Behandlung in keinster Weise wieder.

Die Kosten für ein Implantat sind zunächst einmal von der jeweiligen Marke abhängig. Darüberhinaus fließt der Bekanntheitsgrad der Klinik bzw. des Zahnarztes und das Volumen der Implantate pro Jahr mit in die Kosten hinein. Daneben sind vor allem die Personalkosten und somit auch Honorare, Vor- und Nachsorge, individuelle Planung, etc. sehr viel günstiger. Denn es ist so, dass es im Prinzip kaum eine individuelle Vorplanung oder Absprache gibt, des Weiteren findet die Nachsorge auch kaum bis gar nicht statt.

Vergleich: Implantate kosten in Deutschland zwischen 1500-4500€, in Ungarn liegt der Preis nur bei 680-1200€.

Zahnaufhellung im Ausland

Das Aufhellen oder Bleachen der Zähne ist eine kosmetische Behandlung und wird somit unter nahezu keinen Umständen von der Krankenkasse bezahlt oder bezuschusst.

Beim Bleachen können Sie sich generell für zwei Möglichkeiten entscheiden, die auch eine enormen Preisunterschied ausmachen. Bleichen Sie zu Hause oder in einer Arztpraxis.
Wenn Sie in eine Praxis gehen, haben Sie deutlich mehr Methoden zur Auswahl.

Generell kann man sich in Punkto Kosten an folgender Regel orientieren, je heller die Zähne werden sollen, desto länger müssen sie aufgehellt werden, desto teuerer wird es. Daneben gilt, je mehr Zähne, desto teurer. Sie können also viel Geld sparen, wenn Sie nur die Frontzähne bleichen lassen.

Für das Bleaching beim Zahnarzt sollten Sie mit Kosten von etwa 200- 400€ rechen. Das liegt unter anderem daran, dass die Zähne vor dem Bleichen erst einmal professionell gereinigt werden müssen, denn nur ein wirklich sauberer Zahn kann überhaupt gebleached werden.

Bekommt man Kostenersatz für eine Zahnbehandlung im Ausland?

Generell besteht natürlich die Möglichkeit sich die Kosten für die Zahnbehandlung im Ausland ganz oder zu mindest teilweise von der Krankenkasse erstatten zu lassen oder durch eine Versicherung.
Dafür stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

1. Möglichkeit: über die Krankenkasse

Sie klären den Vorgang im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse und lassen sich die Behandlung gleich genehmigen.
Der Vorteil liegt dabei darin, dass sämtliche Rechnungen, also die komplette Abrechnung zwischen Ihrer Krankenkasse und den Zahnärzten vor Ort stattfindet. Sie müssen deshalb keinerlei Übersetzungskosten für anfallenden Rechnungen finanzieren.

Hier müssen Sie sämtliche im Rahmen der Behandlung anfallenden Kosten zunächst einmal selbst tragen. Erst im Nachhinein reichen Sie diese dann bei Ihrer Krankenkasse in Deutschland ein.

Der Vorteil liegt in diesem Modell darin, dass die Zahnbehandlung im Ausland schnell beginnen kann. Dabei müssen Sie unbedingt darauf achten, dass Sie eine Rechnung auf deutsch ausgestellt bekommen. Denn wenn dem nicht so ist, müssen Sie diese zuerst einmal übersetzen lassen und müssen dafür dann selbst aufkommen, da die Krankenkasse dies nicht bezahlt. Darüber hinaus können die Kosten der Zahnbehandlung eventuell höher ausfallen, als der Betrag, den Sie von Ihrer Krankenkasse erstattet bekommen. Sollte das der Fall sein, dann müssen sie die Mehrkosten in jedem Fall selbst bezahlen.

2. Möglichkeit: über eine private Versicherung

Es gibt eine Unzahl an verschiedenen Zahnzusatzversicherungen auf dem Markt. Jede Versicherung hat wie immer ihre Angebote und das Kleingedruckte, daher ist ein Vergleich immer ratsam.

Eine gute Versicherung hat auch für Sie einen echten Mehrwert!

Dieser Satz sollte Ihnen beim Abschluss einer Versicherung für Zahnzusatz für Privatpatienten immer gegenwärtig sein. Lieber ein paar Euro mehr im Jahr zahlen, dafür bekommt man vielleicht den vollen Kostenersatz.

Ein Großteil des Zahnarzttourismus findet mittlerweile in Ungarn statt. Dort können Sie für fast jede Anwendung mit einer Kostenersparnis von ca. 70% im Vergleich zu Deutschland rechen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch nicht bewertet.)
Loading...