Professionelle Zahnreinigung

Strahlende Schönheit – Wenn du jemanden ohne Lächeln siehst, schenke ihm deins

Ein Lächeln macht jeden Menschen schöner und bereitet uns Freude. Warum sollten wir uns also nicht darum so regelmäßig kümmern, wie wir lächeln und lachen sollten?
Die meisten Krankenkassen empfehlen es, mindestens zweimal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen. Neben der allgemeinen Kontrolluntersuchung empfehlen Zahnärzte meist, auch eine professionelle Zahnreinigung (kurz: PZR) machen zu lassen. Diese ist meist selbst zu bezahlen und wird in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen, allerdings lohnt sich eine PZR aus verschiedensten Gründen, die noch im weiteren erklärt werden sollen.

Was versteht man unter einer PZR und was ist Prophylaxe?

Unter Prophylaxe versteht man im allgemeinen alle Maßnahmen und Handlungen, die eine Krankheit verhindern oder die Möglichkeit von schlechten Entwicklungen hemmen sollen. Hierzu können zum einen eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, als auch ausreichend Bewegung gehören, um Krankheiten zu vermeiden und ein gesundes Körpergleichgewicht aufrecht zu erhalten. Andere Formen können sogar bekannte Schutzmaßnahmen wie ein Motorrad- oder Fahrradhelm sein.
Im Bezug auf die Zahnmedizin ist hier vor allem die Kariesvorbeugung zu beachten. Zähne putzen sorgt nicht nur für weiße Zähne, sondern ist auch ein prophylaktisches Mittel gegen Karies und zur Erhaltung der Zahn- und Zahnfleischgesundheit.
Doch leider ist das Zähneputzen meist nicht ausreichend für eine gesunde Mundflora. Hier hilft eine professionelle Zahnreinigung. Diese wird von speziell dafür geschultem Personal in der Zahnarztpraxis durchgeführt und ist geeignet für Personen jeden Alters und Geschlechts. Besonders empfiehlt sich eine PZR für Menschen, die zu Zahn- oder Zahnfleischproblemen und -Erkrankungen neigen. Lesen Sie auch, worauf Sie nach dem Bleaching achten müssen.

Wie läuft eine PZR ab?

Zunächst werden allgemeine Zahnbeläge möglichst schonend entfernt. Im Anschluss werden die Zähne und Zahnzwischenräume meist mit Pulverstrahlgeräten bearbeitet und gereinigt. Meist bieten Praxen verschiedene Geschmacksrichtungen an, welche die Behandlung angenehmer gestalten. Die Zahnoberflächen werden dann poliert und im Folgenden mit einem Lack versiegelt, was verhindern soll, dass sich neue Beläge auf den Zähnen ausbreiten.

Prophylaxe für weiße Zähne

In der Regel dauert die Behandlung zwischen 45 und 60 Minuten. Ihr Zahnarzt kann Sie kostenfrei über die Behandlung informieren und aufklären.
Neben prophylaktischen Effekten sorgt eine solche Behandlung auch für weißere Zähne. Dies ist sonst durch spezielle Zahnpasten oder Mundspülungen oder professioneller im Bereich von Bleaching-Produkten zu realisieren.

Das Streben nach weißen Zähnen

Jeder kennt das Problem und oftmals kann man selbst nicht viel dagegen machen: Zahnverfärbungen. Gerade Kaffee- und Rotweintrinker sowie Raucher sind oftmals von Solchen betroffen. Je nach Selbstbewusstsein trauen sich Betroffene manchmal nicht mal mehr wirklich zu lächeln. Hier können sowohl die Prophylaxe beim Zahnarzt, als auch Bleaching-Produkte helfen, die Zahnoberfläche und Zahnzwischenräume zu reinigen und wieder strahlen zu lassen. Lesen Sie auch unsere Tipps für strahlende weiße Zähne.

Abschließende Betrachtung

Eine professionelle Zahnreinigung stellt neben Zähneputzen und Bleaching-Produkten eine effektive, hilfreiche und professionelle Lösung für weiße Zähne dar. Die kostenpflichtige, in etwa eine Stunde dauernde Behandlung durch geschultes Personal sorgt dafür, die Zähne gründlich zu reinigen und vor neuem Belag oder angreifenden Säuren und Verfärbungen zu schützen. Gerade die Vorbeugung gegen Karies hilft somit, die Zahngesundheit und somit auch ein strahlendes, schönes Lächeln aufrecht zu erhalten.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch nicht bewertet.)
Loading...